Comprar Bitcoin es un juego de tontos, dice el economista Steve Hanke

Ciertamente no hay escasez de críticos de Bitcoin. Y por supuesto, algunos de estos críticos son economistas muy respetados y otros profesionales de las finanzas. Pero Steve Hanke es un tipo diferente de crítico criptográfico. Dice que Bitcoin Code es una inversión loca, pero también cree que la cadena de bloqueo puede ser implementada para crear activos fiables y eficientes.

Hanke es economista y profesor en la Universidad Johns Hopkins y es conocido por su trabajo en la reforma monetaria. En 2018, sugirió que Venezuela debería construir monedas estables de cadena de bloques para crear un gobierno más legítimo e impulsar su economía.

En los últimos días, ha estado hablando mal de Bitcoin mientras que ideaba formas alternativas de utilizar la tecnología de las cadenas de bloques.

„Bitcoin es un activo altamente especulativo, no una moneda. La falta de fiabilidad, la falta de estabilidad y la susceptibilidad al fraude continuarán plagando esta criptodivisa. No te dejes engañar, comprar Bitcoin es un juego de tontos“.

Incluso incluyó una caricatura de un duende encontrando una olla de oro sólo para estar decepcionado de que estaba llena de „Bit Coins“.

Anteriormente, Hanke usó la descripción de la „canasta de productos“ que Facebook planeaba desplegar con su propia criptodivisa Libra. La idea general es que el valor estaría respaldado por una multitud de „cesta“ de bienes más fiables.
Anuncio

„Bitcoin es un activo altamente especulativo, no una moneda. #Las criptodivisas deben estar ligadas a una cesta de productos para ser consideradas una moneda legítima“.

Hanke ha trabajado con la puesta en marcha de la criptografía AirTM en los esfuerzos por crear este activo digital respaldado por múltiples productos. AirTM espera proporcionar servicios financieros „conectados globalmente“ en el mundo en desarrollo proporcionando soluciones p2p. La visión de Hanke es hacer productos financieros estables y útiles con el uso de la cadena de bloques.

„En los últimos cinco años, la criptocracia ha estado plagada de estafas, fraude de valores y pensamiento mágico que ha destruido los ahorros de millones de inversores locos por FOMO. Pero, la cripto-moneda es muy prometedora como mecanismo para la transferencia directa de donaciones a los pobres. De hecho, Airdrop Venezuela demostrará que las criptodivisas pueden ser transformadas a través de intercambios de mercado libre entre pares en dinero útil – dinero real para comprar cosas reales“.

Está claro que Hanke piensa que la cadena de bloqueo podría ayudar a transformar la industria financiera e impactar positivamente en el mundo en desarrollo, pero Bitcoin por sí solo no puede. Muchos de sus detractores argumentarían que es la naturaleza no respaldada y descentralizada de BTC lo que la convierte en el activo perfecto para cambiar la forma en que la gente interactúa financieramente.

Bitmain bestätigt die Entlassung von Micree Zhan und droht ihm mit einer Klage

Der Bergbauausrüstungshersteller Bitmain gab zwei übereinstimmende Erklärungen über seinen in Ungnade gefallenen Mitbegründer Micree Zhan ab und bestätigte seine Entlassung im Oktober letzten Jahres.

Die Erklärungen wurden am 27. Mai sowohl auf der Website von Weibo als auch auf der von Bitcoin Trader veröffentlicht. Beide wiederholten, dass Micree Zhan, der frühere Vorsitzende und gesetzliche Vertreter des Unternehmens, am 28. Oktober 2019 durch einen Aktionärsbeschluss seines Amtes enthoben wurde. Am 5. November billigte das Unternehmen die Entscheidung des CEO, Zhan vollständig aus der Geschäftsführung zu entlassen.

bitcoin einzeln

Das Unternehmen erklärt ferner, dass Zhan nicht das Recht hat, als gesetzlicher Vertreter des Unternehmens zu handeln oder Mitteilungen und Anweisungen an die Mitarbeiter des Unternehmens zu erteilen. Da sie zuvor in dieser Eigenschaft gegen die „Entscheidung der Aktionäre“ gehandelt hatte, behauptete das Unternehmen sogar, rechtliche Schritte gegen Zhan unternommen zu haben.

Bitmain-CEO angeblich verhaftet wegen Anordnung eines Angriffs auf Mitbegründer Micree Zhan

Schließlich forderte die Erklärung alle Manager und Mitarbeiter auf, alle Bitten von Zhan zu ignorieren, und drohte ihnen mit rechtlichen Schritten im Falle der Nichteinhaltung.

Dies ähnelt den ersten Äußerungen von Jihan Wu am Tag von Zhans Ausweisung, bei denen er Mitarbeitern mit Kündigung drohte, weil sie auf Zhans Wunsch gehandelt hatten.

Unangenehmer Machtkampf

Einer der wahrscheinlichen Gründe dafür, dass die Konfrontation zwischen Zhan und anderen Bitmain-Aktionären auch nach sieben Monaten noch anhält, ist das hohe Maß an Kontrolle über das Unternehmen. Berichten zufolge besaß Zhan doppelt so viele Aktien wie Wu, aber sein Anteil scheint seit den Ereignissen erheblich zurückgegangen zu sein. Zhan reichte zwei Klagen gegen Bitmain ein, um seine Position zurückzugewinnen.

Die Konfrontation erreichte ihren Höhepunkt im Mai, als Berichte über einen Straßenkampf zwischen Zhan und Bitmains derzeitigem Rechtsvertreter auftauchten, der jedoch weniger dramatisch zu sein schien als zunächst angenommen.

Falschmeldung: Neue Berichte behaupten, dass der Straßenkampf in Bitmain übertrieben war
Bitmain kämpft bis zum Ende

Die neuen Aussagen scheinen darauf hinzudeuten, dass das Unternehmen mitten in der Krise immer noch um Kontrolle und Marktanteile kämpft. Angesichts Zhans früherer Äußerungen gegen die Massenentlassung von 50% der Belegschaft ist es möglich, dass der Mitbegründer noch immer das Vertrauen der Mitarbeiter des Unternehmens genießt.

Krypto-Riese Bitmain bestätigt Probleme mit Antminer S17-Einheiten
Unterdessen wurde nach mehreren Berichten aus sozialen Netzwerken bestätigt, dass eine Gruppe der neuesten Bitmain S17 ASIC-Minenarbeiter in Schwierigkeiten steckt.

Inmitten des Chaos scheinen die wirtschaftlichen Geschicke Bitmains ins Wanken zu geraten. Wie Kristy-Leigh Minehan, ehemaliger CTO von Genesis Mining, feststellte, gewinnt MicroBT gegenüber Bitmain stetig Marktanteile.

Posted in IBM |

Adam Back: Krise wird BTC auf $300.000 drücken

Der Krypto-Pionier Adam Back ist der Meinung, dass die derzeitige finanzielle Situation Bitcoin auf 300.000 Dollar treiben könnte – auch ohne Goldman Sachs an Bord.

Adam Back von Blockstream sagt, dass der unbegrenzte Gelddruck die Privatanleger zu Bitcoin Billionaire treiben und den Preis innerhalb von fünf Jahren auf 300.000 Dollar drücken wird.

In einem Interview mit Bloomberg – in dem er erneut bestritt, der Bitcoin (BTC)-Erfinder Satoshi Nakamoto zu sein – erläuterte Back seine Überlegungen hinter der himmelhohen Preisprognose.

Die Cypherpunk OG – die im Bitcoin-Weißbuch zitiert wurde – fügte hinzu, dass BTC möglicherweise nicht die lang erwartete Flut institutioneller Gelder benötige, um sie in einen „Bull Run“ zu treiben.

„Möglicherweise bedarf es keiner zusätzlichen institutionellen Einführung, weil das gegenwärtige Umfeld mehr Menschen dazu veranlasst, über Hedging nachzudenken“, sagte Back. „Und den Wert zu erhalten, wenn in der Welt viel Geld gedruckt wird“.

Demokonto auf Bitcoin Billionaire eröffnen

Zurück ist ein HODLer

Back – der die BTC, die er in Erwartung einer Preissteigerung abbauen lässt – nannte eine Reihe von Trends, die zu Gunsten von Bitcoin wirken. Dazu gehörten mehr Menschen, die von zu Hause aus arbeiten, sowie überbewertete Anleihen und Immobilieninvestitionen, die es schwierig machen, für die meisten Investitionen eine angemessene Rendite zu erzielen.

„Es veranlasst die Menschen dazu, über den Wert des Geldes nachzudenken und nach Möglichkeiten zu suchen, Geld zu sparen“, sagte Back. „Es ist ein schwieriges Umfeld, um irgendeine Rendite zu erzielen.

Während er den institutionellen Investmentfonds Grayscale Investments lobte, der jetzt mehr Bitcoin aufkauft als abgebaut wird, sagte er, der Anruf von Goldman Sachs letzte Woche zeige, dass viele große Akteure den Paradigmenwechsel nicht verstehen. Dies sei jedoch eine Gelegenheit zum Geldverdienen für diejenigen, die sich bereits im Raum befinden.

„Es zeigte einige Missverständnisse über die digitale Knappheit und was an Bitcoin nützlich ist“, sagte Back.

„Sie haben einen großen, hoch entwickelten Marktteilnehmer wie diesen mit einem unklaren Verständnis des Wertes. Für mich deutet das darauf hin, dass es auf dem Markt noch viel Spielraum für Preissteigerung und Akzeptanz gibt.

Damals

Im Mai behauptete ein YouTube-Video von Barely Sociable, Back sei Satoshi, und erreichte 300.000 Aufrufe. Er befindet sich im Bereich der wahrscheinlichen Kandidaten, da er ein früher Cypherpunk war, der mit Hashcash – einem von der BTC verwendeten Verifizierungssystem – aufwartete. Ist er also der Mann?

„Nein, bin ich nicht“, sagte er – fügte dann aber hinzu, dass Satoshis Identität nicht enthüllt werden sollte, da Bitcoin dem digitalen Gold ähnelt und „man nicht möchte, dass Gold einen Gründer hat“.

„Damit Bitcoin eine Waren-ähnliche Wahrnehmung behält, halte ich es für eine sehr gute Sache, dass Satoshi sich aus der Öffentlichkeit heraushält.

Was darauf hindeutet, dass er, selbst wenn er es wäre, es nicht zugeben würde. Es ist ein Catch-22.

Inflation macht $300.000 erreichbar

Im Januar reagierte Back auf Berichte, die die wilde Spekulation von Bitcoin-Entwickler Hal Finney aufgedeckt hatten, dass Bitcoin eines Tages 10 Millionen Dollar wert sein könnte. Back sagte, es sei durchaus möglich, dass eine hohe Inflation dazu führen könnte, dass 1 USD über ein Jahrzehnt oder so 10 Cent wert sein könnte, was bedeuten würde: „10 Mio. USD/BTC ist 1 Mio. USD/BTC in heutigem Geld.“

„Und 100.000 Dollar Bitcoin scheinen bisher nicht so weit zu sein, da wir die 10.000-Dollar-Schwelle bereits ein paar Mal überschritten haben, als vor einigen Jahren nur wenige mit 1.000 Dollar rechneten und 10.000 Dollar verrückt schienen“.

Vor diesem Hintergrund ist es möglich, dass Back erwartet, dass ein BTC-Preis von 300.000 $ in fünf Jahren leichter zu erreichen ist, da er beim heutigen Geld aufgrund der Inflation erheblich weniger wert wäre.